Hamburger Golf Verband e.V.

Kompetenz im Golfsport seit 1966

Antwort - Regelfrage der Woche 26

Nein. Die Regel 7.2 sagt, dass ein Ball durch den Spieler oder jeden, der einen Ball in Situationen zur Ruhe kommen sieht, in denen es bekannt ist, dass es sich um den Ball des Spielers handelt. Da in unserem Fall kein Ball zu sehen ist, gilt er als verloren und Spieler muss mit Schlag und Distanz von der Stelle spielen, an der er den letzten Schlag gemacht hat. Wäre der Ball im Baum zu sehen, kann aber nicht erreicht werden, reicht die Aussage von Spieler und Mitspieler aus, dass es sich um den Ball des Spielers handelt. Dann kann er nach Regel 19 (Ball unspielbar) droppen. Aber Vorsicht! Wenn jemand versucht, den Ball durch Schütteln des Baums herunter zu holen, wäre ein zusätzlicher Strafschlag für das „Ball in Ruhe bewegen“ fällig.

 

Fragen oder Kommentare bitte an rules (at) lgvhh.de

 

 < zurück zu den Fragen

HGV PARTNER & SPONSOREN