Hamburger Golf Verband e.V.

Kompetenz im Golfsport seit 1966

HMM AK30 im GC an der Pinnau 01./02.07.2017

Bei den Damen konnten sich die beiden Ligabesten HGC gegen Walddörfer und die Wendlohe gegen Holm am Samstag nach zwei Vierern und 4 Einzeln klar durchsetzen. Die Damen spielten die Meisterschaft als Top 4-Finale. Im Spiel um Platz 3 siegte Holm knapp mit 4:2 gegen Walddörfer. In der neugeschaffenen Klasse durfte sich am Ende die Damen des Hamburger GC über den ersten Titel freuen. Die Wendloher Damen mussten sich knapp mit 4:2 geschlagen geben.

Bei den Herren wird die Meisterschaft als Top 8-Finale ausgetragen. 4 Einzel und 1 Vierer entscheiden im Viertel- und Halbfinale über Sieg oder Niederlage. Erst am Sonntag werden traditionell 3 Vierer und 6 Einzel gespielt. Im Viertelfinale setzten sich die beiden Ligabesten Wendlohe (5:0 gegen Ahrensburg) und der Hamburger Golfclub (5:0 gegen Walddörfer) durch. Treudelberg gewann gegen Holm knapp mit 3:2 und der Gastgeber gegen St. Dionys klar mit 4:1 Punkten.

Im Halbfinale zeigte der in Bestbesetzung spielende Hamburger Golfclub erneut eine sehr gute Leistung und gewann 5:0 gegen Treudelberg. Im zweiten Halbfinale kam es dann zu einer faustdicken Überraschung: der Vorjahressieger Wendlohe zeigte Nerven und verlor knapp mit 2:3 gegen die Pinnau.

Am Sonntag drehte dann die Wendlohe nach 1:2 in den Vierern das Match gegen den GC Treudelberg und holte sich mit 5:4 Punkten zumindest die Bronzemedaille. Im Finale überzeugte der Hamburger Golfclub erneut und gewann völlig verdient den Titel mit 7,5:1,5 Punkten gegen eine trotz der Niederlage sichtlich zufriedene Pinnauer Herrenmannschaft.

Ein großer Dank geht an den Golfclub an der Pinnau, der trotz widrigster Wetterverhältnisse einen sehr guten Meisterschaftsplatz präsentierte. Als am Freitag viele mit einer Absage rechneten, leisteten das Greenkeeping und Management sehr gute Arbeit. Vielen Dank dafür.

Die Ergebnisse der Damen am Finaltag

Die Ergebnisse der Herren am Finaltag

HGV PARTNER & SPONSOREN