Hamburger Golf Verband e.V.

Kompetenz im Golfsport seit 1966

Fazit nach einem Jahr neue Golfregeln

Diese brachte einige revolutionäre Änderungen mit sich, wie beispielsweise das Droppen aus Kniehöhe, die Reduzierung der Suchzeit auf drei Minuten oder die Möglichkeit, die Fahne beim Putten im Loch zu lassen. Aber haben die zahlreichen Änderungen auch wirklich die prophezeiten Verbesserungen gebracht? Schiedsrichter und Buchautor Yves C. Ton-That zieht zum Ende der Saison Bilanz und stützt sich dabei nebst seinen eigenen Erfahrungen auf seinen intensiven Austausch mit Regelverantwortlichen in Clubs und Verbänden diverser Länder. „Die neuen Regeln wurden sehr gut aufgenommen und haben das Spiel tatsächlich beschleunigt. Zudem wurde durch diverse Vereinheitlichungen die Komplexität deutlich reduziert und der Einstieg in den Golfsport ist dadurch sicherlich einfacher geworden. Alles in allem darf die Revision als Erfolg gewertet werden.“ Auch wenn zahlreiche Änderungen für gestandene Golfer gewöhnungsbedürftig waren und neu erlernt werden mussten, haben am Ende doch alle profitiert: Die neuen Regeln enthalten nämlich weniger Verbote und gewähren mehr Erleichterungsverfahren zugunsten der Spieler. Gute Regelkenntnis lohnt sich somit mehr denn je. Wer noch nicht alle Neuerungen verinnerlicht hat, tut gut daran, sich über die Wintermonate auf den neuesten Stand zu bringen. Der Pocketguide „Golfregeln kompakt“ eignet sich hierfür besonders gut und ist auch ein nützliches und sinnvolles Geschenk für unter den Weihnachtsbaum.

 

Weitere Infos zu den Golfregeln: www.expertgolf.com

 

HGV PARTNER & SPONSOREN